Dirk.Lotze.de
Wanderungen
index.jpg: 1024x576, 188k (06. Oktober 2019)
Herbstlaub im Mirker Hain. Foto: Dirk Lotze

Stadtzeit zu Fuß: Wanderungen, Rundgänge

Jeden ersten und dritten Sonntag des Monats um 11 Uhr in und um Wuppertal.

Politik, Firmen und Verwaltung beanspruchen mit ihren Plänen die Orte, an denen wir leben. Ich bin Journalist und führe Neugierige zu Fuß an die Stellen, um die es in den Projekten geht. Die Rundgänge und Wanderungen zeigen Zusammenhänge vor Ort auf und machen sie erfahrbar. Sie regen an, zu diskutieren. Und jede Tour zeigt: Wir leben in einer Region, in der andere Urlaub machen würden, wenn sie wüssten, wie schön es hier ist.

Teilnahme jeweils fünf Euro; auf eigene Gefahr.

In den Verteiler eintragen und alle Wandertermine per E-Mail-Newsletter erhalten
(Dienstleister: Mailchimp, Datenschutzhinweis)


Sonntag, 2. Februar 2020:
Freiraum contra Bauprojekte - Rundgang an der Kleinen Höhe und am Asbruch

index.jpg: 1024x576, 131k (04. August 2019)

Für die Kleine Höhe und den Asbruch an der Grenze von Wuppertal, Velbert und Wülfrath stehen Entscheidungen an. Eine Bürgerinitiative möchte den landschaftlichen Freiraum erhalten und für den Umweltschutz entwickeln. Auf den Feldern am Asbruch geht es um ein mögliches, riesiges Wohnbaugebiet, das sogar gesetzlich geschützte Biotope und ein Waldstück betreffen würde. An der Kleinen Höhe will die Stadt Wuppertal Baurecht für eine forensisch-psychiatrische Landesklinik schaffen. Gegen dieses Projekt liegen mehr als 1100 Einwendungen vor: Der Grüngürtel zwischen den Städten werde zerstört, die Siedlungen würden zusammen wachsen. Der Journalist Dirk Lotze führt Neugierige in einer Wanderung über die Felder, nach Oberdüssel und zu Aussichtspunkten rund um das umstrittene Gebiet.
Weiterlesen: Sonntag, 2. Februar 2020: Freiraum contra Bauprojekte - Rundgang an der Kleinen Höhe und am Asbruch

Sonntag, 16. Februar 2020:
Quellen und Bäume im Klimawandel - Rundweg durch Cronenberg, Berghausen und das Kaltenbachtal

index.jpg: 1024x576, 251k (11. November 2019)

Wasser und Wald prägen das Kaltenbachtal unterhalb von Wuppertal-Cronenberg. Es ist einer der schönsten Orte im bergischen Land, den viele Freiwillige mit bürgerschaftlichem Engagement unterstützen. Zugleich zeigen sich in der Landschaft intensiv Folgen des Klimawandels. Der Journalist Dirk Lotze führt Neugierige auf einem Rundgang über schmale Wege. Es gibt großartige Aussichtspunkte, Einblicke in den Masterplan Grünes Städtedreieck und in das vorübergehend geplante Neubaugebiet Schwaffert, gegen das sich eine Anwohnerinitiative durchgesetzt hat. Die Tour besucht den 2019 neu sanierten Adelenblick, dazu kommen Erlebnisse entlang der Trasse der Bergischen Museumsbahnen in einem Tal voller Spuren der Industriegeschichte.
Weiterlesen: Sonntag, 16. Februar 2020: Quellen und Bäume im Klimawandel - Rundweg durch Cronenberg, Berghausen und das Kaltenbachtal


Zuletzt geändert am 19. Januar 2020