Dirk Lotze - Journalist
Gerichtsinsel: Prozessberichte und Termine

Gerichtsinsel - Nachrichten aus dem Justizzentrum Wuppertal

index.jpg: 1024x768, 259k (23. Mai 2019)
Landgerichtsgebäude von 1854. Foto: Dirk Lotze
Auf dieser Seite: Terminvorschau - Nachrichten-Ticker - Info

Terminvorschau

gerichtstermine.jpg: 1200x309, 32k (29. November 2020)

Ausgewählte Sitzungen im Gerichtszentrum Wuppertal, Eiland

Dienstag, 3. August 2021

08.30 Uhr, Saal J12SG, Landgericht Wuppertal: Diebstahl in Wuppertal
Berufung gegen eine Angeklagte aus Wuppertal. Ohne Fortsetzung.
 

09.00 Uhr, Saal J12SG, Landgericht Wuppertal: Drogenbesitz in Remscheid
Berufung eines Angeklagten aus Waldbröl. Zum Termin ist ein Zeuge geladen. Ohne Fortsetzung.
 

09.00 Uhr, Saal J9SG, Landgericht Wuppertal: Körperverletzung in Mettmann
Berufung gegen einen Angeklagten aus Mettmann. Ohne Fortsetzung.
 

09.30 Uhr, Saal J16EG, Landgericht Wuppertal: Zwangsprostitution und Erpressungen in Wuppertal
Die 23 und 26 Jahre alten Angeklagten sollen sich Sommer 2018 einer damals 17-Jährigen bemächtigt haben, um sie bis zur Festnahme zwei Jahre lang auszubeuten. Die Jugendliche habe sich in zwei Hotels der City von Wuppertal-Elberfeld prostituieren müssen, um angebliche Schulden abzuarbeiten. Jeden ihrer Schritte hätten die Angeklagten überwacht, einer von ihnen habe auch die Kunden ausgesucht. Er habe 1000 Euro pro Tag von der Geschädigten verlangt. Dazu kommen Vorwürfe der Zuhälterei bei weiteren Frauen, die noch nicht 21 Jahre alt waren; außerdem Erpressungen wegen Geld. Verbindung zwischen den Männern soll eine rockerähnlich auftretende Gruppe in Wuppertal gewesen sein. Fortsetzungstermin. Letzter bekannter Termin.
 

09.30 Uhr, Saal J7SG, Landgericht Wuppertal: Subventionsbetrug in Solingen
Berufung gegen einen angeklagten Selbständigen aus Solingen, wegen Betrugs bei der Corona-Soforthilfe des Landes. Ohne Fortsetzung.
 

10.00 Uhr, Saal J4SG, Landgericht Wuppertal: Diebstahl in Wuppertal
Berufung gegen zwei Angeklagte aus Wuppertal. Ohne Fortsetzung.
 

11.00 Uhr, Saal J12SG, Landgericht Wuppertal: Betrug und versuchter Betrug in Erkrath
Berufung gegen einen Angeklagten aus Köln. Ohne Fortsetzung.
 

12.00 Uhr, Saal J4SG, Landgericht Wuppertal: Betrug in Wuppertal
Berufung gegen einen Angeklagten aus Wuppertal. Ohne Fortsetzung.
 

13.30 Uhr, Saal J9SG, Landgericht Wuppertal: Bombendrohung wegen Stromsperre in Wuppertal
Ein 32 Jahre alter Juwelier aus Wuppertal soll im Kundenzentrum Elberfeld der Stadtwerke gedroht haben, er fahre mit einer Bombe zur Firmenzentrale, wenn ihm der Strom abgestellt werde. Er soll dem Unternehmen 7000 Euro für Verbrauch an seiner Firmen- und seiner Privatadresse geschuldet haben. Darüber hinaus wirft die Staatsanwaltschaft ihm vor, Kunden betrogen zu haben. Er habe Schmuck angenommen, ohne zu bezahlen. Ohne Fortsetzung.
 

Mittwoch, 4. August 2021

09.00 Uhr, Saal J12SG, Landgericht Wuppertal: Sexuelle Belästigung in Solingen
Der Angeklagte aus Solingen soll im September 2020 am Solinger Hauptbahnhof in Ohligs Passantinnen belästigt haben. Er sei ihnen mehrfach zu nahe gekommen, habe eine der Frauen gemustert und schließlich ihr Gesäß angefasst, was sie deutlich gespürt habe. Er hat Berufung gegen ein Jahr Freiheitsstrafe ohne Bewährung eingelegt. Das Gericht hat keine Zeugen geladen. Ohne Fortsetzung.
 


Nachrichten-Ticker

Abmahn-Anwalt unter Betrugsanklage

Ein 41 Jahre alter Rechtsanwalt aus Wuppertal muss sich wegen Betrugsvorwürfen vor dem Amtsgericht verantworten. Er soll 2018 und 2019 in 49 Fällen betrügerische Abmahnungen wegen angeblicher Internet-Verstöße versandt haben. Die Anklage geht davon aus, dass Grundlage der Taten ein Web-Shop eines Komplizen war, der einen Versand von Plüschtieren betrieben haben soll. Er soll den Anwalt mit Blanko-Vollmachten ausgestattet haben. Wettbewerbsverstöße hätten bei den Geschädigten teils nicht bestanden. Es sei dem Anwalt nur darauf angekommen, Kostenforderungen zu erzeugen. Teils soll er dazu Anwaltsgebühren absichtlich falsch berechnet und die entsprechenden Beträge zu Unrecht auch in Gerichtsverfahren gefordert haben. Insgesamt 24 Geschädigte hätten in der genannten Zeit an den Angeklagten gezahlt. Dabei geht um Beträge von insgesamt knapp 24.000 Euro. Das Amtsgericht muss die Vorwürfe unabhängig prüfen. Verhandlung ab 18. August 2021. Es sind zunächst drei Sitzungstage vorgesehen.
(Freitag, 30. Juli 2021, 11.00 Uhr - Quelle: Amtsgericht)

Nach Wasserschaden: Gerichte wieder telefonisch erreichbar

Die Telefon- und Faxverbindungen der Wuppertaler Gerichte sind nach Hochwasserschäden wieder hergestellt, die Behörden auf der Gerichtsinsel sind wieder wie gewohnt erreichbar. Darüber informierte das Landgericht am Donnerstag (29. Juli 2021). Die Leitungen waren seit der Flutkatastrophe vom 14. Juli 2021 unterbrochen gewesen. Bereits am Montag (26. Juli) hatte das Justizzentrum seinen Sitzungsbetrieb wieder aufgenommen.
(Donnerstag, 29. Juli 2021, 19.00 Uhr - Quelle: Landgericht)

Ungeschicktester Einbrecher Wuppertals erneut unter Anklage

Das Amtsgericht wird gegen einen als ungeschicktesten Einbrecher Wuppertals bekannt gewordenen Angeklagten erneut verhandeln. Der 25 Jahre alte Mann muss sich wegen eines Kioskeinbruchs vom 27. März 2021 in der Südstadt von Wuppertal-Elberfeld verantworten: Er soll am frühen Morgen durch die Fensterscheibe des Ladens gesprungen und direkt im Sichtfeld einer Sicherheitskamera gelandet sein. Der Einbrecher trug eine Corona-Schutzmaske, dennoch ordnete die Polizei die Tat innerhalb kürzester Zeit dem Angeklagten zu. Er kam sofort wieder in Haft, von wo er wenige Wochen zuvor entlassen worden war. Die Staatsanwaltschaft legt ihm einen weiteren Ladeneinbruch zur Last - ebenfalls mit Eindringen durch eine Fensterscheibe, außerdem einen Alkohol-Diebstahl aus einer Tankstelle. Das Gericht muss die Vorwürfe unabhängig prüfen. Der Mann war 2018 bundesweit bekannt geworden: Anwohnende hatten ihn beim vergeblichen Einbruchsversuch an der Schiebetür eines Supermarkts gefilmt und das Video ins Internet gestellt. Termin für die neue Verhandlung ist am 18. August 2021. Zuständig ist die selbe Richterin wie beim ersten Prozess.
(Montag, 7. Juni 2021, 20.00 Uhr)

Polizei nutzt vorübergehend Hausgefängnis im Justizzentrum

Die Polizei Wuppertal nutzt seit Montag (3. Mai 2021) vorübergehend Zellen und Büroräume im Justizzentrum am Eiland als sogenannten Gewahrsamsbereich für festgenommene Personen. Darüber informierten Polizeipräsidium und Landgericht. Grund seien Sanierungsarbeiten im Präsidium. Diese sollen voraussichtlich zwei Jahre dauern. 20 Polizeibeamtinnen und Beamte werden im Schichtdienst rund um die Uhr im Justizzentrum arbeiten, bis die zeitweise Lösung nicht mehr gebraucht wird. Sie betreuen die Gefangen und führen soweit notwendig erkennungsdienstliche Maßnahmen durch. Die Nutzung der Räume im Justizzentrum wurde durch die beteiligten Behörden, den für das Gebäude zuständigen Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes und die Ministerien für Inneres und Justiz abgestimmt. Das Polizeipräsidium Wuppertal ist zuständig für die Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen und unterhält Gewahrsamsbereiche in jeder der drei Städte.
(Montag, 3. Mai 2021, 9.20 Uhr - Quelle: Landgericht)


Newsletter

In E-Mail-Verteiler eintragen: Gerichtsinsel: Prozessberichte und Termine

Prozessberichte und Termine. Die Beiträge erscheinen nach Bedarf. Mittwochs und freitags mit Kurznachrichten "Gerichtsinsel Aktuell", sonntags Terminvorschau. In den Verteiler eintragen ...

(Dienstleister: Mailchimp, Datenschutzhinweis)

Sonstiges

Nachrichten-App Nachrichten und Unterhaltsames aus den Gerichts-Sälen bringt der Info-Kanal Gerichtsinsel per App aufs Smartphone (Plattform des Anbieters Telegram -Datenschutzhinweis):
https://t.me/gerichtsinsel
Internet-Kalender Der Gerichtskalender mit allen ausgewählten Terminen der kommenden Monate, ständig aktualisiert als Datei. Tragen Sie die Link-Adresse in Ihre Kalender-Anwendung auf dem PC oder Handy ein ("Kalender hinzufügen"), um die Einträge anzuzeigen:
gerichtskalender.ics
RSS-Feed Die Kurznachrichten von dieser Seite als RSS-XML-Datei. Damit können Sie eine Newsreader-Anwendung oder ihr eigenes Blog vernetzen. Updates in Minutenschnelle:
https://dirk.lotze.de/gerichtsinsel.xml
Webseite Die jeweils aktuellen Fassungen der Nachrichten und der Terminliste stehen außerdem auf dieser Seite.
Zuletzt geändert am 24. Juli 2021