Sonntag, 5. Juli 2020:
Grünes Netzwerk Mirke und Katernberg - Lebensadern der Stadt

index.jpg: 1024x576, 241k (29. September 2019)

Die Rundtour durch ein grünes Netzwerk von Wald, Gärten und Bächen zwischen ganz unterschiedlichen Wohnquartieren Elberfelds, dazu kommen spektakuläre Aussichtspunkte über die Stadt. Der Journalist Dirk Lotze führt Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur denkmalgeschützten Kirche Christ König und zu einem der ältesten Gebäude im Westen Wuppertals, dem Teschemacher Hof. Große Grundstücke entlang der Tour gehörten dem Elberfelder Verschönerungsverein, der vor 150 Jahren gegründet wurde und Wälder und Freiflächen zur Erholung der Wuppertalerinnen und Wuppertaler bewahrte. Ein abwechslungsreicher Weg durch viel Grün tief in die Stadt hinein und wieder in die Landschaft hinaus. Dazu gibt es Einblicke zum Masterplan Grünes Städtedreieck für die touristische Entwicklung im bergischen Land.
Weiterlesen: Sonntag, 5. Juli 2020: Grünes Netzwerk Mirke und Katernberg - Lebensadern der Stadt

Personalmangel in der Staatsanwaltschaft: Mitarbeiter bekam statt Hilfe eine Strafanzeige

index.jpg: 1200x628, 176k (14. März 2020)


Wuppertal. Die auch für Remscheid und Solingen zuständige Staatsanwaltschaft Wuppertal hat eine "katastrophale" Personalausstattung. So lauten Zeugenaussagen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Strafprozess im Justizzentrum Wuppertal. Ein Beamter des Hauses hatte nach einem Personalgespräch statt Unterstützung eine Strafanzeige seiner Vorgesetzten bekommen. Er habe einen Verurteilten wissentlich zu lange in Freiheit gelassen und Strafvereitelung begangen. Das Fazit des Amtsrichters im Freispruch: "Die Situation war der Leitung bekannt, Abhilfe gab es nicht." - 4. März 2020
Weiterlesen: Personalmangel in der Staatsanwaltschaft: Mitarbeiter bekam statt Hilfe eine Strafanzeige

Die Geschichte von CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak und der Büste eines NSDAP-Mitglieds

index.jpg: 1640x624, 531k (23. Februar 2020)


CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak - der seine Partei gegen die Wahl eines linken Ministerpräsidenten positioniert sieht - habe 2017 in Iserlohn „dafür gesorgt“, dass die Büste des NSDAP-Mitglieds Fritz Kühn nach einer Baumaßnahme wieder aus dem Keller geholt und auf einem zentralen Platz aufgestellt wird, schreibt Kollege Jörg Jung. Man muss etwas suchen, um das als Nicht-Iserlohner zu verifizieren - aber es geht. - 22. Februar 2020
Weiterlesen: Die Geschichte von CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak und der Büste eines NSDAP-Mitglieds

Worüber sollen Kandidaten sprechen? (... die sich um Ihre Stimme bewerben?)

index.jpg: 1200x628, 50k (14. Januar 2020)


Zur Wahl im September 2020 werden sich Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien um Ihre Stimme bewerben. Mit Ihrem Wahlzettel haben Sie in den Hand, wer einen von 66 Ratssitzen in Wuppertal bekommt, wer Sie in Ihrer Bezirksvertretung vertritt - und wer für die nächsten fünf Jahre Oberbürgermeister oder Oberbürgermeisterin wird. Die Bewerberinnen und Bewerber wollen jeweils eigene Schwerpunkte setzen. Hier aber ist der Platz für die Themen der Leserinnen und Leser: Ich möchte Ihre Agenda für die Kommunalwahl erfahren - 15. Januar 2020
Weiterlesen: Worüber sollen Kandidaten sprechen? (... die sich um Ihre Stimme bewerben?)

„Willst Du ein Brötchen?“

index.jpg: 1024x536, 135k (01. Januar 2019)


Mein Bus hält am Bahnhof. Der Fahrer winkt einen Mann heran, der neben dem Wartehäuschen steht: „Willst Du ein Brötchen? Hier. Nimm‘ die ganze Tüte mit."
Weiterlesen: „Willst Du ein Brötchen?“

Festival-Gäste zeigen Innenminister Fotos von gewaltsamen Polizeieinsätzen

index.jpg: 1024x576, 143k (20. November 2018)


Wuppertal. Protest gegen unrechtmäßige Gewalt von Polizisten und Fragen zum Hambacher Wald beim Lesefestival Langlese: Innenminister Herbert Reul (CDU) musste sich als Podiumsgast im Langerfelder Bornscheuerhaus am Montagabend (19. November 2018) Fotos von gewaltsamen Polizeieinsätzen ansehen. Besucherinnen und Besucher aus mehreren Städten hielten sie ihm entgegen. Anwohner im Publikum liebten es nicht - 19. November 2018
Weiterlesen: Festival-Gäste zeigen Innenminister Fotos von gewaltsamen Polizeieinsätzen

Stadtputzer singen bei der Arbeit

index.jpg: 1024x683, 178k (28. September 2014)


Wuppertal. Diese Putzkolonne hört man, bevor man sie sieht: Fünf Clowns, laut und fröhlich „Lala-lah“ singend, ausgerüstet mit Staubwedel, Bürsten und Gummihandschuhen springen aus einem Einkaufszentrum heraus in die Fußgängerzone der Elberfelder City. Es ist die Abschlussvorstellung von „Wir in der Stadt“, einem Projekt des TalTonTheaters mit Laiendarstellern. - 27. September 2014
Weiterlesen: Stadtputzer singen bei der Arbeit

Zuletzt geändert am 24. Mai 2020